Erst denken, dann üben!

Ein Mann wollte einen Baum fällen und kam nicht so recht vorwärts. Da kam ein Wanderer des Weges, beobachtete das hoffnungslose Unterfangen und sagte schliesslich: „Schärfe doch zunächst einmal die Axt, dann wird es leichter von der Hand gehen.“ Darauf unser Mann: „Dafür habe ich keine Zeit: ich muss den Baum fällen.“

Bei diesem Beispiel ist es offensichtlich, im Alltag hingegen eher subtil. Wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist, wirst du zugeben müssen, dass auch du schon wie jener Mann gewesen bist, der keine Zeit zum Schärfen der Axt hatte. Du dachtest dann, dass du dich besonders anstrengen oder mehr Gas geben müsstest.

Oft reicht das ja auch, um sein Ziel zu erreichen. Und es wäre dennoch in vielen Fällen sinnvoller, zunächst die „Axt zu schärfen“. Das gilt gerade auch für’s Üben eines Musikinstrumentes, denn:

Die Qualität des Übens bestimmt den möglichen Fortschritt

Klar, denn wenn du mit schlechter Qualität übst, trainierst du damit die schlechte Qualität. Wie soll da jemals etwas Vernünftiges dabei herauskommen? Es geht also darum, immer mit der bestmöglichen Qualität zu üben.

  • Wann hast du das letzte Mal über dein Üben nachgedacht?
  • Wann hast du es sinnvoll strukturiert?
  • Dich über verschiedene Wege und Methoden informiert?
  • Die Effektivität deines Übens wirklich überprüft?
  • Damit du deine Zeit möglichst effektiv nutzt?

Gerade dann, wenn du neben Beruf und Familie nur wenig Zeit zum üben hast, ist es sinnvoll, das Üben so effektiv wie möglich zu gestalten. Denn du hast ja, wie der Mann in der Geschichte, tatsächlich „keine Zeit“. Und wenn du viel und intensiv übst, gilt das erst recht, denn dann wäre es ja noch frustrierender, so viel Lebenszeit nicht sinnvoll genutzt zu haben, stimmt’s?

Also nimm dir die Zeit dein Üben so effektiv wie möglich zu machen. Mit meiner neuen Videopräsentation kannst du einmal gründlich über dein Üben reflektieren und dir ein effektiveres Üben angewöhnen. Oder hast du dafür keine Zeit, weil du üben musst? 😉

Lies hier das Detailprogramm der Präsentation:

0 Kommentare zu “Erst denken, dann üben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?